Raphael SafeMotion

 



 

SCHUTZ FÜR UNTERWEGS:
SafeMotion®

 

Das SafeMotion® Assistenz System wurde für Menschen mit erhöhtem Sicherheits- und Unterstützungsbedürfnis entwickelt.

Das Ziel von SafeMotion® ist es, seinen Benutzern höhere Unabhängigkeit und Selbstvertrauen zu ermöglichen. Die Safe-Motion Uhr ist jederzeit einsatzbereit, zuhause und außerhalb der eigenen vier Wände. Dabei wird der Benutzer im täglichen Leben auf nicht invasive Art und Weise durch eine Smartwatch unterstützt. Diese ist komfortabel und stets einsatzbereit.

Die Uhr bietet eine Reihe von Funktionen, welche auf die kognitiven Fähigkeiten des Trägers eingestellt werden können. Im einfachsten Fall reicht alleine das Tragen der Uhr aus, um die Alarmierung zu nutzen. SafeMotion kann aber erheblich mehr. Die Uhr hat alle Funktionen eines vollwertigen Smartphones. Somit können auch Nachrichten empfangen und/oder gesendet werden. Spezielle altersgerechte Benachrichtigungen erleichtern eine komfortable Interaktion. Eingegangene Texte werden bei Bedarf vorgelesen und mögliche Antworten z.B. als große Symbole angeboten.

Aktive und passive Alarmierung

Die Notrufunktion von SafeMotion® steht jederzeit und allerorts zur Verfügung. Nach dem manuellen oder automatischen Auslösen des Notrufs werden Angehörige oder Betreuer in einer zuvor deinierten Reihenfolge alarmiert. Der Alarm erfolgt mittels eines Anrufs und optional einer SMS. Diese enthält die aktuelle Position der Person in Form von GPS-Koordinaten und eine Web-Adresse, unter welcher der Standort auf einer digitalen Karte dargestellt wird. Hierfür wurde eigens für SafeMotion® ein übersichtliches Web-Portal, entwickelt. Neben der Alarmierungskette bietet SafeMotion® auch einen Direktanruf an.

Die sogenannte Alarmierungskette gibt die Möglichkeit, eine Reihe von vertrauten Personen für die Kontaktaufnahme im Notfall festzulegen. Sollte die zuerst angegebene Person auf einen Alarm nicht reagieren, wird ganz automatisch die nächste verständigt.

Hinweis: Bitte prüfen Sie vor Einsatz eines solchen Systems mit Ihrem zuständigen Amtsrichter,
ob es sich in Ihrem Fall um eine freiheitsentziehende Maßnahme handelt.