Raphael EvaCare

 

Raphael-EvaCare zur Sturzprophylaxe

evacare

Aufstehsensor

Mit der Raphael-EvaCare haben Sie ein Produkt für zwei Lösungen. Dabei handelt es sich zum einen um ein Evakuierungstuch, das unter der Matratze platziert wird und Ihnen im Brandfall die Patientenevakuierung erleichtert.
Zum anderen ist das Tuch mit Sensoren ausgestattet, die erkennen, wenn das Bett verlassen wird.

Ihr Vorteil:

Die Sensoren der Raphael-EvaCare erkennen aufgrund typischer Bewegungsmuster im Bett, wenn der sturzgefährdete Bewohner dieses verlassen möchte und meldet das an das Pflegepersonal.

Auf diese Weise kann die Pflegekraft beim Heimbewohner sein, noch bevor dieser das Bett tatsächlich verlassen hat und kann ihm gegebenenfalls beim Aufstehen assistieren.

Dies vermindert das Sturz- und Verletzungsrisiko ungemein.
Darüber hinaus vereinfacht die Raphael-EvaCare durch ihre Fixierungsgurte im Notfall erheblich die Evakuierung immobiler Bewohner.

Systemkomponenten:

Für ein funktionsfähiges System benötigen Sie ein Evakierungstuch mit 3 Sensoren. Dieses wird unter die Matratze des Bewohners gelegt. Ein Funkempfänger wertet die Messdaten der Sensoren aus und meldet dem Pflegepersonal, wenn sich der Druck von der Mitte weg in Richtung Bettenrand verlagert, dass folglich ein Aufstehen erwartet wird. Die Raphael-EvaCare kann einzeln in einer Einrichtung eingesetzt werden oder auch in einem ganzheitlichen System eingebunden werden.

Weitere Vorteile der Raphael-EvaCare:

Dieses System ist dafür ausgelegt, auf einem Pflegebett nachgerüstet zu werden und funktioniert unabhängig von der Matratze und vom Bettentyp. Weiterhin korrigieren sich die Sensoren bei mäßiger Körpergewichtszu- oder -abnahme selbstständig, um häufige Fehlalarme zu vermeiden.

klingelmatte-demenz

Klingelmatte Demenz

 

Sensoren Aufstehen

Sensoren Aufstehen