ICP-Con Modultechnik

 

Notrufserver mit ICP-Con Modulen

 
CallRAW3 mit ICP-Con Modulen ist das Nachfolgeprodukt unseres über ein Jahrzehnt bewährten TS 200-Systems und verfügt über dieselben Leistungsmerkmale.
Das System ist zusätzlich in vollem Umfang fernwartbar.

Die Notruf-/Alarmmeldung wird als Sprachansage zur Zielstelle gesendet. Dabei ist es nicht von Bedeutung, welche Art von Endgerät die Zielstelle darstellt. Alle vorkommenden Geräte wie DECT, analoge Telefone, Handys oder digitale Telefone (Upn , S0 oder Softphone) können angesprochen werden. Zusätzlich sind SMS (auch im Festnetz), FAX-Mitteilungen und bei Bedarf eMail-Nachrichten zu verschicken. Hier ein Überblick: (Link: Überblick)

Der CallRAW3-Server kann gemischt mit TS200, ICP-Con-Modulen und Notruftelefonen (z.B. Regina) betrieben werden. Somit ist im Fall einer Erweiterung der Investitionsschutz gegeben.

Die Module können je nach Anforderung beispielsweise in ein Fibox-Wandgehäuse oder in einen Rittal-Schaltschrank eingebaut werden.
Klicken Sie auf die Bilder für eine Kurzinformation.

 

 

 

 

 

Kontaktmodule

Schaltschrank

Merkmale:

  • Das Eingangsmodul hat 14 Eingänge
  • Die Eingänge sind kompatibel zu Secutel-Notruftelefonen und sämtlichen Secutel-Tastern
  • Individueller Notruftext pro Eingang
  • Individuelle Rufwiederholzeit pro Eingang
  • Notrufannahme durch Abheben, MFV oder Rückruf mit oder ohne PIN-Eingabe
  • Ruhestrom oder Arbeitsstrom pro Eingang einstellbar
  • Weiter Eingangsspannungsbereich
  • Überwachung der Module auf Funktionsfähigkeit mit Alarmmeldung bei Fehlfunktion-Optische Anzeige (LED) für jeden Eingang zur praktischen Kontrolle
  • Ankopplung der Eingangsmodule an CallRAW 3 über COM-Schnittstellen oder über LAN
  • Protokollierung aller Notufmeldungen
  • Stromsparende Module dadurch geringer Energieverbrauch, geringe Eigenerwärmung, kleinere Notstromversorgung
  • Bis 256 Module pro Knoten ausbaubar, max. 16 Knoten